Johannes Grammel


Johannes Grammel, geboren 1985 in Korneuburg, bezeichnet seine Arbeitsweise als „direkt und naiv“. Und tatsächlich versucht er jedes Blatt ohne Erwartungen oder einen spezifischen Gestaltungskatalog zu beginnen. So verwendet Grammel auch in erster Linie direkte Medien wie Bleistift und Ölkreiden. Zu einer eigenen Technik fand er durch die Verwendung eines sog. Kopierstiftes. Als Mischtechnik und in Kombination mit Ölpastellen entstanden dadurch Serien transparenter, spröde und brüchig wirkender Zeichnungen.
Grammel studierte bei Carola Dertnig auf der Akademie der bildenden Künste und schloss 2013 ab.